Sie sind hier: Home / Kindergarten / Konzeption / Bildungsziele / Freude am Lernen
DeutschEnglishFrancais
28.11.2014 : 14:05 : +0100

Entwicklung kognitiver Fähigkeiten und der Freude am Lernen

  

"Wieso, weshalb, warum?"
Raum zum Lernen, Lust am Fragen: mit Leib und Seele dabei sein

In den ersten Lebensjahren entwickeln sich kognitive (geistige) Fähigkeiten der Kinder. Sie machen Erfahrungen auf der Grundlage ihrer sinnlichen Wahrnehmungen und bilden und ordnen daraus mittels der Sprache, durch Handeln, durch Begreifen ihr Bild von der Welt. Dies geschieht im Spiel und bei allen Formen handelnder Auseinandersetzung mit Menschen und Dingen. Wichtig ist, dass die Eigenaktivität der Kinder gefördert und unterstützt wird und die Gestaltung des Lernprozesses offen verläuft, ohne Zeitdruck, in einem vom Kind bestimmten Lernrhythmus.
Die Vorbereitung der Kinder auf lebenslanges Lernen ist notwendig. Unsere Aufgabe ist, die Lernwelt im Kindergarten für alle Kinder herausfordernd, spannend und attraktiv zu gestalten, damit die Lust und Freude am Lernen erhalten bleibt.
Die methodisch-didaktische Herausforderung besteht darin, strukturierte Lernangebote am Entwicklungsstand der Kinder zu orientieren, an ihrer jeweiligen Konzentrationsspanne, ihrem Bewegungsbedürfnis und - inhaltlich - an den Fragen und Interessen der Kinder. Das bedeutet für unseren Kindergarten, Kinder altersgemäß bei der Themenauswahl und bei der Festlegung der Arbeitsschritte zu beteiligen.  

Das Leben der Kinder und Erwachsenen in unserem Kindergarten orientiert sich an gegenwärtigen Interessen und Bedürfnissen der Kinder, aber auch die Fähigkeit, die Kinder zur Bewältigung der Zukunft brauchen, sollen gefördert werden.
(Situationsorientierter Ansatz)